Do what you can, with what you have, where you are.

Wer wir sind

Hallo!

Mein Name ist Christina und das hier ist für mich ein riesengroßes Herzensprojekt! Ich hatte schon immer den großen Traum, mit meinem Geschreibsel meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Nur war „bloß“ schreiben irgendwann nicht mehr genug. Die Schreiberei soll auch für etwas gut sein. Für mich. Und vielleicht ja auch für Dich.  

Ich habe meine Welt und mich lange Zeit selbst klein gemacht und geredet. Habe mir Grenzen gesetzt und setzen lassen und Sicherheit gesucht, die eigentlich gar keine war, nur um hoffentlich irgendwie reibungslos durchs Leben zu kommen.

Gebracht hat mir das letztendlich nur eins: Eine Angststörung *Tusch!*.

Das ist nun gute 12 Jahre her und in dieser Zeit hatte ich einige Lektionen zu lernen (und bin damit noch längst nicht fertig). Eine Angststörung ist wirklich das letzte. Aber letztendlich hat sie mich auch aus der Reserve gelockt. Vor Panikattacken kann man sich nicht verstecken. Also kann man die Deckung auch genau so gut fallen lassen und schauen, was passiert.

Mein Leben hat sich seitdem ziemlich verändert. Ich liebe inzwischen das Reisen. Je weiter und je fremder, desto besser. Mit jeder Reise wird mein Horizont ein Stück größer und mein Herz weiter. Wenn ich nach einer Reise irgendwelche Ansichten und Vorurteile über den Haufen werfen kann, bin ich glücklich. Ich will überrascht, in Aufruhr gebracht und erstaunt werden. Anstatt Grenzen zu stecken, versuche ich sie zu hinterfragen und sie einzureißen, wenn ich kann. Und mit jedem fallenden Grenzzaun werde ich ein bisschen freier. Ich glaube fest daran, dass sich Mut letzten Endes immer mehr auszahlt als Angst.

Auf Project Mindpower schreibe ich über den Weg, den ich in Richtung mehr Selbstbestimmung, Wahrhaftigkeit und Mut gehe. Über meine Erfahrungen – neue und alte – und was ich aus ihnen gelernt und mitgenommen habe. Über die Angst und wie man ihr den Mittelfinger zeigt. Und über Dinge, Menschen und Erlebnisse, die mir weitergeholfen und mich inspiriert haben.

Schön, dass Du da bist!

 

***************************************************************************************************************************

 

Hello auch von mir,

ich bin Luisa (Baujahr 1989) und ein Mensch voller Träume, Ängste und einem riesigem Gedankenwirrwarr. 

Noch vor wenigen Jahren war ich ein scheues, unscheinbares Mädchen ohne Selbstbewusstsein. Durch die Herausforderungen meines Lebens fühlte ich mich meinem Schicksal
schutzlos ausgeliefert. Meine Gedanken waren rabenschwarz. Ich wusste nicht wohin damit. Ich wusste nicht was und vorallem wie ich etwas ändern sollte. Aber ich wollte
etwas ändern. Ich wollte raus aus meinen trüben Gedanken und wollte meine negativen Gedanken gegen positive eintauschen. Ich wollte das Leben fühlen. Ich war es satt mich von den Gegebenheiten meines Lebens unterkriegen zu lassen.

 

„Alles wahrhaft Große vollzieht sich durch langsames, unmerkliches Wachsen – Seneca“

 

So war es auch bei mir. Langsam und unmerklich änderte ich meine Gedanken und meine Haltung zu den Dingen meines Lebens.
Langsam und unmerklich veränderte sich alles. Und dieser Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen.

Hier auf Projectmindpower möchte ich euch von meinem bisherigen Weg erzählen und euch bei meinen weiteren Schritten mitnehmen.
Ich möchte über die Dinge schreiben, die mich inspirieren und bewegen. Ich möchte über die Dinge schreiben, die mir helfen ein authenisches Leben zu führen.

Ich möchte aber nicht nur schreiben. Nein, ich möchte hier auch lesen. Ich möchte eure Gedanken und eure Geschichten lesen. Lasst uns hier lachen und weinen, wachsen und stagnieren, fallen und wieder aufstehen.

Schön, dass Du zu uns gefunden hast.