Neueste Mindpower

Mindpower im Juni: Das große Aussortieren – Was in der PE-Szene grade irgendwie schief läuft

Mindpower im Juni: Das große Aussortieren – Was in der PE-Szene grade irgendwie schief läuft

„Juni“ – das klingt so sommerlich leicht, ganz harmlos und fluffig. Dabei hatte es der Juni für uns mächtig in sich. Gerne hätte ich euch einen bunten Strauß toller neuer Blogs, Podcasts und Ideen gebunden. Doch der Juni hat uns ganz schön runtergeholt von den […]

Mindpower im Mai – Gelesen, erlebt, gedacht…

Mindpower im Mai – Gelesen, erlebt, gedacht…

Hello, hello,

der Juni ist schon wieder ein paar Tage alt und ich habe es zeitlich nicht geschafft meinen Monatsrückblick „Mindpower im Mai“ fertigzustellen. Nee nee nee. 🙁

re:publika 2018 – Berlin

Ende April waren wir in Hamburg und die Woche drauf in Berlin bei der re:publika 2018. Fühlte sich für mich etwas nach Jetset-Leben an. 🙂 Mitten in der Nacht machten wir uns voller Vorfreude auf den Weg. Christina´s Freundin Lisa vom Blog meinfeenstaub.com nahm uns in ihre re:publika Whatsapp Gruppe mit einigen anderen Bloggerinnen auf.

Da Christina und ich einen Tag später anreisten, war die Convention schon voll im Gange. Da die Bloggerinnen aber in der Gruppe viel schrieben und teilten, fühlte ich mich, als wäre ich bereits dabei.

Alles in allem, hatten wir eine coole Zeit, lernten viele Leute kennen und hörten tolle Vorträge. Es hat sich definitiv gelohnt Mitten in der Nacht aufzustehen. Die Vibes, die dort sprühten, waren total belebend (ok, ich war todmüde und sicherlich sah ich nicht sooo munter aus, aber jede Faser meines Körpers war dankbar für das Erlebnis).

Wenn Du auch einen Blog hast oder Dich generell für digitale Themen interessierst, dann schau doch nächstes Jahr in Berlin vorbei. Wir wollen auch wieder mit am Start sein. Yeah. 🙂

Neu im Mai: Project Mindpower ist jetzt auch auf Pinterest zu finden

Schon länger bin ich totaler Pinterest-Suchti. Die vielen Inspirationen auf dieser Plattform finde  ich einfach nur mega gut. I love it. Es war also nur eine Frage der Zeit bis Project Mindpower dort auch zu finden sein wird. Vor einigen Wochen habe ich endlich mit meinem kleinen Pinterest Projekt begonnen. Et voilà, hier findest Du unsere Boards. Schau doch gerne mal vorbei. Das Coole ist nicht nur, dass unsere Texte ab jetzt dort geteilt werden, sondern auch, dass ich durch das Pinnen zahlreiche tolle Blogs und Artikel gefunden habe.

Heute möchte ich Dir einige vorstellen:

Modern Slow

Zugegeben, Modern Slow war mir schon vorher ein Begriff. Allerdings schaute ich mir nach Katharina´s beeindruckendem Vortrag auf der Mindful Blogging Conference die Artikel noch etwas genauer an. 🙂

Mit dem Text „Warum alles – auch Minimalismus – mit Deinen Werten beginnt“ kann ich mich derzeit richtig gut identifizieren. Ich unterschätzte lange das eigene Definieren der Werte. Aber ja, Deine Werte sind Dein Kompass. Wenn Du sie für Dich festlegst und danach lebst, wirst Du immer, auch wenn Du Dich verlaufen hast, bei Dir selbst ankommen.

Happy Dings

Auf Happy Dings wurde ich tatsächlich erst über Pinterest aufmerksam. Der Blog ist in die Rubriken #selbst machen, #selbst finden und #selbst entdecken unterteilt. Das Ressort #selbst finden hat es mir natürlich am meisten angetan. Texte über Persönlichkeitsentwicklung kann ich einfach nicht genug lesen. Falls Du zusätzlich noch ein DIY Fan oder Reise-Junkie bist, dann wirst Du dort so richtig auf Deine Kosten kommen.

Der Beitrag „Selbstbewusster werden – so hörst du auf, Dich mit anderen zu vergleichen“ gefällt mir besonders gut. Früher war ich alles andere als selbstbewusst und das ständige Vergleichen hat mich schier in den Wahnsinn getrieben. Deswegen ist dieser Blogartikel gold wert, weil er mich an Manches erinnert, was ich im Alltag gelegentlich vergesse.

Jennifer´s (100 Habits) Woman´s Circle

Christina und ich waren mal wieder auf einem Woman´s Circle. Dieser wurde von Jennifer von 100 Habits geleitet. Es ist immer wieder auf´s Neue überwältigend, wenn man persönliche Geschichten mit fremden Frauen teilt.

Am Ende des Circle´s fragte Jennifer, ob wir Interesse an einem regelmäßigen Stammtisch hätten. Oh jaaaa, habe ich. Ich genieße die Entspannungsmusik, die Rituale, die Meditationen und die Übungen bei Circles ungemein, dennoch bin ich auch der Meinung, dass solche Themen nicht nur in solchen Rahmenbedingungen besprochen werden sollten. Solche Themen sollten ganz selbstverständlich Bestandteil von ganz normalen Gesprächen oder Stammtischen sein. Man sollte solche Themen sogar ganz ohne Schamgefühl an seinem Arbeitsplatz ansprechen können. Das Leben ist nicht immer rosig und wir müssen endlich aufhören uns hinter der „Alles ist wunderbar“-Brille zu verstecken. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und wenn wir offen damit umgehen, geben wir unserer Umwelt die Chance rücksichtsvoll zu reagieren. Und auch wir haben die Möglichkeit mitfühlender mit unseren Mitmenschen umzugehen, wenn wir wissen, wo ihre wunden Punkte sind. Offenheit bei solchen Angelegenheiten hat mir bisher immer Positives gebracht. Hätte ich selbst niemals gedacht, ist aber tatsächlich so. Nie wurde ich ausgelacht oder verurteilt. Und falls es doch dazu kommen sollte, ja und? Nicht jeder muss mich für mich Verständnis haben. Ich weiß, dass es genug Menschen gibt, die das haben. Wie siehst Du das?

Wie war Dein Mai? Was hast Du erlebt, gelesen oder gefühlt? Schreibe mir das gerne in die Kommentare. 

Liebe Grüße

Luisa

 

Instagram Project Mindpower

 

Schwellenzeit – Wenn sich auf einmal alles ändert und Du nicht weißt warum…

Schwellenzeit – Wenn sich auf einmal alles ändert und Du nicht weißt warum…

Dein Leben scheint von Außen betrachtet stimmig zu sein. Partner, Job, Freunde alles ist da. Dennoch kannst Du Dich mit deinem Leben nicht mehr identifizieren. Was Dich vor noch vor nicht allzu langer Zeit glücklich machte, löst nun ein Gefühl der Leere in Dir aus.

Mut zum Schrägstrich: Wie Du wirst, was Du liebst

Mut zum Schrägstrich: Wie Du wirst, was Du liebst

Wenn man mich fragt, was „ich so mache“, dann antworte ich noch immer ganz selbstverständlich mit dem Titel meines „Brot-Jobs“. Dass ich einen Blog habe, verleugne ich meistens. Wenn mich jemand nach meinem Blog fragt, dann antworte ich oft: „Wir sind gerade so an dem […]

Mindpower im April – Gelesen, gehört, gedacht, gemacht

Mindpower im April – Gelesen, gehört, gedacht, gemacht

Wir schreiben den 6. Mai – der April-Rückblick ist somit nun quasi eine satte Woche überfällig. Das ist aber kein Wunder, denn der April hatte es richtig in sich. Umso wichtiger also, das ein oder andere festzuhalten.

(mehr …)

Das ist für Dich, wenn Du glaubst, Du bist nicht okay

Das ist für Dich, wenn Du glaubst, Du bist nicht okay

Dieser Text ist für Dich. Weil Du Dich manchmal nicht traust „Nein“ zu sagen. Weil Du jemanden so gerne magst, dass Du ihn nicht enttäuschen willst. Weil Du Dir so viel Mühe gibst, alles immer richtig zu machen. Weil Du Tränen zurückhälts, weil sich nicht […]

Der Weg ein kreatives Leben zu führen

Der Weg ein kreatives Leben zu führen

„Wenn das Schicksal nicht wollte, dass ich Schriftstellerin bin, dann hätte es mich nicht zu einer machen sollen, finde ich“, schreibt Elizabeth Gilbert in „Big Magic“. Es ist leicht hier die Augen zu verdrehen. Schließlich ist Liz Gilbert nicht erst seit „Eat Pray Love“ Schriftstellerin. […]

Mindpower im März

Mindpower im März

Der März war in vielerlei Hinsicht einfach nur genial. Ich fühlte frei, inspiriert und lebendig. Heute möchte ich einige Highlights mit Dir teilen. 🙂

Los geht´s!

Offline:

Hamburg: Soul Flow Workshop mit Andrea Morgenstern

Anfang März war es endlich soweit! Für Christina und mich stand unser erstes Project Mindpower Abenteuer an. Monatelang freute ich mich auf dieses Wochenende und ich wurde nicht enttäuscht. Nein, viel mehr sogar. Meine Erwartungen wurden sogar übertroffen.

Freitagnachmittags landeten wir im wunderschönen Hamburg. Es war sonnig und ich verliebte mich zum dritten Mal in meinem Leben in diese Stadt. Ich kann auch nicht genau erklären, warum mich diese Stadt so fasziniert und immer so ein Hoch-Gefühl in mir auslöst. Abends besuchten wir Disney´s Aladdin. So ziemlich am Anfang des Musicals wurde ich so geflashed, dass am ganzen Körper Gänsehaut bekam. Die Darsteller sangen ein Lied, welches sinngemäß den Inhalt hatte „Wege entstehen indem man sie geht…“. Niemals hätte ich gedacht, dass mich dieses Musical auch im Bereich Persönlichkeitsentwicklung so packen würde. Aber ja! Wege entstehen indem man sie geht. Man muss sich nur überwinden den ersten Schritt zu gehen.

Am nächsten Morgen stand ich sogar vor dem finalen Weckerklingeln auf. Das ist tatsächlich sehr ungewöhnlich für mich, aber die Freude trieb mich aus den Federn.

Es war bitterkalt in Hamburg und als wir fast erfroren (nein, ich übertreibe nicht 😉 ) an der Location ankamen, wurde ich doch ziemlich überrascht. Eine Frau winkte uns in die richtige Richtung. „Zum Workshop da entlang.“ Als wir aus ihrer Sichtweite waren, sagte ich total hektisch zu Christina. „Das ist auch eine YouTuberin! OMG! :-)“ Sophia von rawberryvegan war auch beim Workshop mit dabei. Dass ich Andrea Morgenstern live und in Farbe sehen würde, darauf konnte ich mich ja  vorbereiten. 😉  Dass ich gleich zwei YouTuberinnen, die ich schon länger verfolge und mich im Bereich verganer Ernährung doch sehr inspirierten, persönlich treffen würde, war sehr aufregend für mich.  Deshalb bin ich sehr dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit hatte beide kennenzulernen.

Wie Du vielleicht erahnen kannst, war das Wochenende schon dem eigentlichen Workshop schon ein voller Erfolg. Aber auch vom Workshop war ich restlos begeistert. Die Inhalte waren super spannend, besonders die Themen „Loslassen“ und „Projektion“ fand ich richtig toll. Ich hatte auch so ein krasses „Aha-Erlebnis“, welches ich so gar nicht erwartet hatte.

Es war rundum schön. Andrea war genau so, wie man sie aus ihren Videos und aus ihrem Podcast kennt. Sie veranstaltet ja auch Retreats. Kürzlich fand ihr erstens auf Teneriffa statt. Die Impressionen auf Instagram sahen auch sowas von super aus, sodass ich liebäugle mal bei einem mitzugehen.

Erding: Therme

Gleich am nächsten Wochenende ging´s weiter mit einem weiteren Highlight. Ich fuhr nämlich mit zwei Kolleginnen nach Erding. Wie ließen es uns so richtig gut gehen. Wir haben super viel und vor allem super lecker gegessen. Die Therme an sich ist riiiiesig! Wirklich! Da gibt´s so viel, was man dort machen will. Heilbäder, Saunen, Whirlpools, Infraroliegen, ein Schwefelbad und noch einiges mehr. Nach ein paar Stunden in der Therme habe ich total gemerkt, wie meine Alltagsgedanken von dannen zogen und ich mich total erholt fühlte.

Erholung ist auch pure Mindpower. 🙂

Karlsruhe: Woman´s Circle – Selbstliebe

Zum zweiten Mal besuchten wir Noemi´s Woman´s Circle. Diesmal gab sie schon vor Beginn das Thema bekannt. Selflove – coole Sache, dazu habe ich eine Menge zu erzählen. Sehr lange konnte ich mich und meinen Körper nicht annehmen. Wie viel Leid ist ich verspürte. Wie alleine ich mich doch damals fühlte. Umso erstaunter war ich als ich hörte, dass jede Frau im Circle ihre eigene persönliche Geschichte zu berichten hatte.

Was mich an diesem Nachmittag besonders berührte: Während der Vorstellungsrunde sollten wir für jede Teilnehmerin ein Zettelchen schreiben, was wir an ihr besonders und einzigartig fanden. Am Schluss öffneten wir die Briefchen und was ich da lesen dürfte, rührte mich zu Tränen. Einfach nur schön.

Falls es bei Dir in deiner Stadt auch Woman´s Circles gibt, probiere es doch auch einmal aus! 🙂

Gehört:

Big Magic

Liz Gilbert hatte mich mit ihrem „Eat, Pray, Love“ total in ihren Bann gezogen. Da liegt es nahe, dass ich ein weiteres ihrer Werke lesen möchte. Um Big Magic schlich ich schon länger drum rum. Irgendwas hielt mich vom Kauf immer ab. Bis Christina das Buch auf Instagram postete und in  ihrem Mindpower im Februar erwähnte. Was soll ich sagen?! Das Hörbuch ist sowas von motivierend. Unglaublich! Ich bin so froh, dass ich mir das Buch nicht früher aneignete, denn dieses Buch habe ich erst in DIESEM Moment gebraucht. Hätte ich es früher gelesen, hätte ich es vermutlich eher mittelmäßig gefunden, weil ich den eigentlichen Sinn nicht verstanden hätte. Aber jetzt war es eine Offenbarung für mich.

Gefunden:

zentreasures.de

Auf Chrissi´s Blog schmökerte ich ausgiebig an einem Sonntag. Ihre Artikel über Morgenroutinen haben mir es besonders angetan. (Luisa und ihre Morgenroutine *nerver-ending-story*). Aber auch der noch recht neue Beitrag „Angst vor Erfolg“ ist super lesenswert.

Ich liebe es einfach, neue tolle Blogs zu finden!

Instagram-Inspiration

OMG!  Dieser Post beschreibt mein Leben sehr treffend. Als Vivi diesen Beitrag veröffentlichte, befand ich mich gerade wieder in Phase 1. Leider habe ich immer den Eindruck, dass solche Bedürfnisse wie Schlafen, Lesen oder Tagträumen zu Unverständnis führt. Als wäre man ein Faulpelz, weil man nicht immer auf Halli-Galli aus ist. Dabei sind beide Phasen sind sehr kraftvoll. Nur wenn ich ausreichend viel Zeit für mich und für´s Träumen haben, kann ich glücklich sein. Gerade diese ruhigen Phasen erden mich und zeigen mir auf, was mir wichtig in meinem Leben ist. Erst dann kann ich voller Tatendrang in Phase 2 wechseln und meine Abenteuer genießen.

 

Lesetipps, Inspiration, Intropower
Bildquelle: Instagram intropower.de

 

Was hat Dich im März besonders beeindruckt oder glücklich gemacht? Schreib mir das sehr gerne in die Kommentare.

Die Frage, nach der es kein Zurück mehr für Dich gibt

Die Frage, nach der es kein Zurück mehr für Dich gibt

Manchmal ist Deutsch eine unfassbar ungelenke und ungraziöse Sprache. Weil, guck mal: Persönlichkeitsentwicklung! Per-sön-lich-keits-ent-wick-lung. Ein siebensilbiges Textmonster, das Dich schon erschlägt, während Du noch versuchst, es auszusprechen. Man kann „Persönlichkeitsentwicklung“ nicht beiläufig erwähnen. Es kann nicht humorvoll klingen, nicht locker oder unbeschwert. Das Wort brettert […]


Story

Du bist niemals in Sicherheit und deswegen bist du frei

Du bist niemals in Sicherheit und deswegen bist du frei

Es ist so ein paradoxes Ding in unserer Gesellschaft: Gerade wir, die wir an einem der ungefährlichsten, wohlhabendsten und gerechtesten Orte der Welt leben (ist so!), sind vollkommen besessen von Sicherheit und ergreifen die verrücktesten Maßnahmen, um uns sicher zu fühlen. Und verlieren dabei alles ohne es zu merken.

(mehr …)


All Time Favorites

Schwellenzeit – Wenn sich auf einmal alles ändert und Du nicht weißt warum…

Schwellenzeit – Wenn sich auf einmal alles ändert und Du nicht weißt warum…

Dein Leben scheint von Außen betrachtet stimmig zu sein. Partner, Job, Freunde alles ist da. Dennoch kannst Du Dich mit deinem Leben nicht mehr identifizieren. Was Dich vor noch vor nicht allzu langer Zeit glücklich machte, löst nun ein Gefühl der Leere in Dir aus.

Der Weg ein kreatives Leben zu führen

Der Weg ein kreatives Leben zu führen

„Wenn das Schicksal nicht wollte, dass ich Schriftstellerin bin, dann hätte es mich nicht zu einer machen sollen, finde ich“, schreibt Elizabeth Gilbert in „Big Magic“. Es ist leicht hier die Augen zu verdrehen. Schließlich ist Liz Gilbert nicht erst seit „Eat Pray Love“ Schriftstellerin. […]

Embrace – Du bist schön, #bodypositivity oder wie war das alles noch gleich?

Embrace – Du bist schön, #bodypositivity oder wie war das alles noch gleich?

Habt ihr den Film „Embrace“ gesehen?  Dieser Dokumentarfilm hat vor einigen Monaten einen regelrechten Hype ausgelöst. Plötzlich war der Begriff bodypositivity in aller Munde und gefühlt hatte jeder etwas zum Thema zu sagen. Ich auch, wie ihr unten lesen könnt. 🙂 Aber zunächst habe ich […]